Geschichte der Menstruationstasse


Menstruationstassen, auch als Menstruationsbecher, Menstruationscup oder Mondtasse bezeichnet sind Becher – meist aus medizinischem Silikon – die bei jeder Menstruation hygienisch wiederverwendet werden können.
Menstruationstassen werden seit 1987 verkauft (Keeper) und wurden anfangs aus Latex gefertigt. Da es zu einer Latex Allergie kommen kann, suchten die Hersteller ein alternatives Material. Die ist medizinisches Silikon, wie es dann ab 2003 durch die Firma Divacup in den USA und Mooncup in Europa auf den Markt kam.
Seit 2011 nimmt die Anzahl der Hersteller ständig zu, da die Menstruationstasse immer beliebter wird. Die Auswahl an Größen und Modellen ist nahezu unbegrenzt.

  1987 - Keeper (USA)
  2003 - DivaCup (Canada)
  2004 - Mooncup (UK)
  2005 - Lunette (Finnland)
  2006 - Moon Cup (Keeper, USA)
  2007 - Femmecup (UK)
  2008 - Miacup (Südafrika)
  2008 - LadyCup (Tschechische Republik)
  2009 - MeLuna (Deutschland)
  2009 - Yuuki (Tschechische Republik)
  2009 - Fleurcup (Frankreich)
  2010 - Mpower (Südafrika)
  2010 - Naturcup (Spanien)
  2010 - Shecup (Indien)
  2011 - CupLee (Russland)
  2011 - Iriscup (Spanien)
  2011 - MissCup (Brasilien)
  2011 - MiaLuna (Chile)
  2011 - SI-BELL (Italien)
  2011 - JuJu (Australien)
  2011 - NaturalMamma (Italien)
  2012 - Copita Menstrual (Chile)
  2012 - Mami Cup (Italien)
  2012 - OrganiCup (Dänemark)
  2012 - Ruby Cup (Kenya)
  2012 - Smart Cup28 (Philipinen)